als kind, da war oft traurig ich
antonio fian * w.v.wizlsperger

Als Kind, da war oft traurig ich
und auch sehr oft verzagt,
die ganze Welt fand schaurig ich,
da hat mei Muatterl g'sagt:

Geh, Burli, komm und sei kein Spinner!
Setz dich zu mir, trink einen Schluck!
Den Riesling, den Traminer,
laß rinner,
schau da is' ein grüner Veltliner,
der nimmt den Druck!

Mei Muatterl hat ein Bankl g'rissen,
als ich grad sechzehn war.
Es is' mir 'gangen ziemlich g'schissen,
doch war mir immer klar:

Wennst net verlier'n kannst, kannst net g'winner,
drum nimm's, wie's kommt, trink einen Schluck!
Den Riesling, den Traminer,
laß rinner,
schau da is' ein grüner
Veltliner, der nimmt den Druck!

Das Leb'n is' halt oft ungerecht,
nur selten gibt's a Hetz,
wenn's d' überlegst, wird's dir gleich schlecht,
drum sag ich mir noch jetzt:

Mach d'Augerln zu und sei kein Spinner,
sperr's Munderl auf, trink einen Schluck!
Den Riesling, den Traminer
laß rinner,
schau da is' ein grüner
Veltliner, der nimmt den Druck!

retour