zwischn d´ finga
w.v.wizlsperger / ditsch, skrepek

da ane mocht am liabstn metta
da aundre an maschinschreibkuas
i moch bresln und brobleme
und sicha niggs mea wos i muas

weu is lebm zarinnt uns zwischn d´finga
scho muagn kauns ogrend sei fia imma
und sama a ole entbealich
sama eahlich, es is healich!


«

sea vüle woatn auf a wunda
und betn fest das´s wunda wiad
gauns am schlus sans daun vawundat
waun goa niggs wundaboas basiat

und is lebm zarinnt uns zwischn d´finga
scho muagn kauns ogrend sei fia imma
und trotzdem i sog ihnas eahlich
a wauns wuaschd is, es is healich!

«

an frein wün hasds hauma ole
und ole gfrein si driwa sea
wauns wos griagn wos goa ned woin haum
gfrein sa si driwa umso mea

und die zeit zarinnt uns zwischn d´finga
scho muagn kauns ogreend sei fia imma
und sama a ole entbealich
sogns is eahlich, is es nicht healich!


«

de gfrasta haum si olas eignad
di wöd, in himü und a d´ hö
wauns da d´botschn endlich aufdrad
woins gaunz am schluß a no dei sö

und die zeit zarinnt uns zwischn d´finga
scho boid wiads ogrend sei fia imma
und trotzdem i sog ihnas eahlich
a wauns wuascht is, es is healich!

und sama a olle entbealich
sogns is eahlich, is es nicht healich?